FAQ

Here you will find frequently asked questions and answers. Wondering about something else? Please contact service@fleetbooster.at


  • Was sind die Vorteile der Miete eines Fahrzeuges im Vergleich zu Leasing oder Kauf?
    Bei der Miete gibt es grundsätzlich eine geringere Vertragslaufzeit als bei Leasing oder Kreditfinanzierung. Darüber hinaus trägt Fleetbooster das Risiko für Service und Reparaturen und sorgt für die passende Bereifung. Auch die Versicherungskosten gehen zu Lasten von Fleetbooster. Der Wertverlust des Fahrzeuges wird ebenfalls von Fleetbooster getragen. In Summe ergibt sich pro gefahrenen Kilometer durch die Top-Einkaufskonditionen von Fleetbooster ein deutlich günstigerer Wert für den Nutzer des Fahrzeuges bei geringerem Risiko.
  • Kann ich mir jedes PKW-Modell aussuchen?
    Grundsätzlich kann zu jedem gewünschten Fahrzeug samt gewünschter Sonderausstattung ein Mietangebot erstellt werden. Die Verfügbarkeit ist abhängig von der Lieferfrist des jeweiligen Herstellers. Die Höhe des Mietpreises hängt stark vom Wiederverkaufswert des Fahrzeuges nach der Miete ab – natürlich wird damit die Miete bei gängigen Modellen geringer.
  • Wie oft kann ich das Modell wechseln?
    Am Ende der vereinbarten Mietdauer kann ein neues Modell angemietet werden.
  • Was passiert bei einem Unfall?
    Es sind alle Maßnahmen zu ergreifen, die notwendig sind, um einen geregelten Schadensablauf zu sichern (Unfallbericht, Aufnahme durch die Polizei etc.), und der Vorfall ist mit allen bekannten Fakten unverzüglich an Fleetbooster zu melden. Falls keine Identifikation des Unfallgegners möglich ist, ist unbedingt Anzeige bei der Polizei zu erstatten, ebenso wie bei Elementarereignissen, Parkschäden, Vandalismus, Diebstahl oder wenn ein anwesender Unfallgegner sich nicht ausweisen kann. Genaueres finden Sie unter Pkt. 5.1 bis 5.7 der AGB. Fleetbooster übernimmt dann die weitere Bearbeitung. Ihr Fahrzeug muss nur zu einer von Fleetbooster bekannt gegebenen Werkstätte gebracht werden.
  • Gibt es einen Selbstbehalt?
    Der Selbstbehalt beträgt bei selbst verschuldeten Unfällen grundsätzlich 1.000,- EUR (inkl. Ust.) pro Schadensfall. Der Selbstbehalt kann auf Wunsch bei Beginn und Übernahme des Fahrzeuges gegen einen Aufpreis auf 500,- EUR (inkl. Ust.) pro Schadensfall gesenkt werden. Ein eventueller Selbstbehalt, der bei einem Unfall bzw. Schaden zum Tragen kommt, wird automatisch per Einzug eingehoben. Dieser wird allerdings nur eingehoben, wenn die Versicherung den Schadensfall abgeschlossen hat und ein Selbstbehalt an Fleetbooster verrechnet wird.
  • Bekomme ich bei Reparatur einen Leihwagen bzw. ein anderes Fahrzeug?
    Wenn die voraussichtliche Reparaturdauer mehr als 2 Stunden beträgt, beziehungsweise wenn eine Reparatur ohne Verschulden des Mieters vorzunehmen ist, wird ein Ersatzfahrzeug (vergleichbares und verfügbares Modell) gratis zur Verfügung gestellt. Bei planmäßigen Überprüfungen (vom Hersteller vorgeschriebener Service), Garantiefällen oder Überprüfungen laut StVO wird ebenfalls ein vergleichbares Ersatzfahrzeug zur Verfügung gestellt, wenn die Dauer mehr als 4 Stunden beträgt.
  • Besteht der Versicherungsschutz für jede Person, die das Fahrzeug fährt?
    Jeder Lenker (Mindestalter: 23 Jahre), der bei Mietbeginn oder danach (innerhalb der Mietdauer) vom Mieter an Fleetbooster gemeldet wurde und die notwendige Lenkerberechtigung besitzt, ist versichert. Die in Österreich gültige Lenkberechtigung und ein gültiger Ausweis (Personalausweis oder Reisepass) müssen in Kopie vorab an Fleetbooster übermittelt werden.
  • Sind die Kilometer begrenzt?
    Es wird zu Mietbeginn eine jährliche Kilometerleistung vereinbart. Sollten mehr Kilometer als vereinbart mit dem Fahrzeug zurückgelegt werden, kommt es bei der Rückgabe zu einer Nachverrechnung der zu viel gefahrenen Kilometer in Höhe von EUR 0,54 (+20% USt.) pro Kilometer.
  • Kann ich mit dem Fahrzeug ins Ausland fahren?
    Vor Antritt der Fahrt ins Ausland muss die schriftliche Genehmigung bei Fleetbooster eingeholt werden (unter Angabe des Reisezieles und der Aufenthaltsdauer). Fahrten über das „Deutsche Eck“ siehe Pkt. 3.4 der AGB.
  • Besteht die Möglichkeit, das Fahrzeug nach Ablauf der Mietdauer zu kaufen?
    Grundsätzlich wird das Fahrzeug von Fleetbooster nach Beendigung der Mietdauer auch verkauft, der konkrete Kaufpreis wird dem Mieter auf Wunsch rechtzeitig schriftlich mitgeteilt.
  • Kann ich eine Buchung stornieren? Bis wann und welche Kosten entstehen?
    Ja. Erfolgt eine Stornierung bis 2 Wochen (14 Tage) vor dem geplanten Mietbeginn, werden einmalig 35% der vereinbarten monatlichen Bruttomiete verrechnet. Erfolgt das Storno unter 2 Wochen (14 Tage) vor dem geplanten Mietbeginn, so werden einmalig 50% der vereinbarten monatlichen Bruttomiete verrechnet.
  • Was passiert, wenn ich den fälligen Miet-Betrag nicht zeitgerecht zahlen kann?
    Wenn der Rechnungsbetrag nicht eingezogen werden kann, erfolgt eine Mahnung durch Fleetbooster und die Verrechnung von einmaligen Mahnspesen in Höhe von 25,- EUR (+20% Ust. und entsprechende Verzugszinsen). Falls der offene Rechnungsbetrag nicht binnen 7 Kalendertagen ab Fälligkeit bezahlt wird, kann Fleetbooster den Vertrag fristlos kündigen, und das Fahrzeug ist vom Mieter unverzüglich zurückzustellen.
  • Gibt es die Möglichkeit einer halbjährlichen oder jährlichen Zahlungsweise?
    Wenn der Mieter dies wünscht, so kann das bei Abschluss des Mietvertrages vereinbart werden.